Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite RSKN History RSKN Vereine Bürgerausschuss Kirchengemeinden RSKN Bürgerhaus Ärzte & Apotheke Hausärzte Kinderärzte Zahnärzte Medizinischer Service Dienstleistungen Einkaufen - Service Schule & Schulmuseum Kindergarten & Kita Hotel & Gaststätten Sonstiges - Hobby & Kunst Brennhäusle Streuobstwiesengruppe Bus / Bahn Info- & Links RSKN - Slideshow Arboretum Die Fünf Esslinger Esslinger Zeitung & Zwiebel Stadt Esslingen Kleinanzeigen Impressum Kontakt 

Brennhäusle

Mitglied unseres Vereins kann in der Regel jeder werden, der in den Stadtteilen Sulzgries, Krummenacker und Neckarhalde wohnt und Grundstücke besitzt oder bewirtschaftet und damit auch zum Brennen für den Eigenbedarf (Stoffbesitzer-Brennen) berechtigt ist.Im Jahre 2003 wurde eine moderne Wasserbad-Brennereianlage mit einem maximalen Volumen von 147 Litern Füllvermögen installiert. Diese Anlage wird umweltfreundlich mit Erdgas betrieben. Damit sind wir in der Lage, auch kleinere Brennmengen ab zirka 50 Liter zu verarbeiten. Zwischenzeitlich wurde auch eine Druckspüleinrichtung angeschafft und ein Thermometer im Geistrohr angebracht, das ganz exakt anzeigt, wann der Vorlauf, der Mittellauf und der Nachlauf beginnt. Damit können wir gute Destillate und dank einer vorhandenen Filtrationsanlage ein gutes Erzeugnis herstellen. Voraussetzung hierfür ist jedoch eine saubere und durchgegorene Maische.Wir möchten noch bemerken, dass selbstverständlich auch Nichtmitglieder in unserer Brennereigemeinschaft unter fachkundiger Anleitung ihr Brenngut veredeln können. Hierzu steht ein bewährtes Brennteam zur Verfügung.Ansprechpartner ist der 1. Vorsitzende Hans Jürgen Bader , Im Fritzen 41, 73733 Esslingen Tel/Fax 0711-371853.

*** Wo Rüderns guter Geist herkommt ***Weilergenossenschaft Paradiesweg 13, 73733 Esslingen Ruedern"Moderne Brennerei im Paradies in Rüdern, aromareiche Brändeaus bis zu 148 Liter Kesselinhalt". Wäre Adam ein Schwabe gewesen, so wären wir bekanntlich heute noch im Paradies, denn er hätte alle Äpfel zum Mosten gebraucht. Wäre er speziell ein Rüderner gewesen, wäre die Menschheit erst recht um die Vertreibung herumgekomme, denn dann hätte er alles in den Paradiesweg getragen, zum Brennhäusle.Die Genossen brennen indes nicht nur selbst Schnaps ( oder lassen andere brennen ) sondern sie kümmern sich auch ums Backhäusle und halten fest im Auge, was sonst im Flecken geschieht.1921 wurde die Weilergenossenschaft förmlich und von Staats wegen bestädigt, ihre Wurzeln freilich sollen bis ins 16.Jahrhundert zurückgehen, als die Bauern Gemeinschaftseinrichtungen wie etwa eine Kelter gründeten.Heute sind`s 65 Mitglieder. Vorstand und Ausschuss wirken ehrenamtlich.Vorstand Robert Clauss, Brennmeister Richard Diehl. Quelle:Esslinger Zeitung

Brennereigemeinschaft Sulzgries E.V. --- 175 Jahre Brenntradition in Sulzgries Zur Erlangung der Rechtsfähigkeit des Vereins wurde deshalb die Eintragung im Vereinsregister erforderlich, eine neue Satzung erstellt, diese wiederum auf die heutigen Verhältnisse angepasst und am 15.11.1996 beschlossen und am 12.03.97 beim Amtsgericht Esslingen eingetragen.