Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite RSKN History RSKN Vereine Bürgerausschuss Kirchengemeinden RSKN Bürgerhaus Ärzte & Apotheke Hausärzte Kinderärzte Zahnärzte Medizinischer Service Dienstleistungen Einkaufen - Service Schule & Schulmuseum Kindergarten & Kita Hotel & Gaststätten Sonstiges - Hobby & Kunst Brennhäusle Streuobstwiesengruppe Bus / Bahn Info- & Links RSKN - Slideshow Arboretum Die Fünf Esslinger Esslinger Zeitung & Zwiebel Stadt Esslingen Kleinanzeigen Impressum Kontakt 

Streuobstwiesengruppe

Herzlich willkommen bei der Streuobstwiesengruppe

In Esslingen hat sich seit ein paar Jahren eine Gruppe im Rahmen der Agenda 21 zusammengefunden, die sich um den Erhalt und die Pflege mehrerer Streuobstwiesen im Stadtgebiet kümmert. Die anfallende Arbeit wird von der Gruppe gemeinschaftlich erledigt und bringt so auch eine Menge Spaß. Im Winter treffen sich die Mitglieder zum Baumschnitt, im Sommer werden die Wiesen gemäht und zur Erntezeit wird das Obst gesammelt und verwertet. Die Früchte der Arbeit werden geteilt und in der Mosterei auch zu leckerem Saft verarbeitet. Die Gruppe legt Wert auf eine naturnahe Bewirtschaftung der Flächen, um der vielfältigen, schützenswerten Flora und Fauna in der Stadt Lebensraum zu bieten. Wer Lust hat, bei der Pflege der Streuobstwiesen mitzumachen, kann jederzeit gerne dazustoßen.

Kontakt: Ruth Köstle Tel. 0711-378707 oder 0160/2398450

Die Streuobstwiesengruppe rückt an,...Kürzlich traf sich die Lokale Agenda Gruppe Streuobst zum letzten Winterschnitttermin auf der Neckarhalde. Gemeinsam wurde ein neues Streuobststück in Kultur genommen. Die Obstbäume, die lange keine Pflege mehr gesehen hatten, bekamen einen fachgerechten Schnitt. „Sie werden sich in den nächsten Jahren regenerieren und noch einiges an Obst erbringen“ schätzt Fachmann Matthias Scheider, der sich in der Gruppe engagiert. Wilde Brombeerhecken und Sträucher wurden geschnitten und so zurück gedrängt. Aus dem reichlich anfallenden Schnittgut wurde ein mehrere Meter langer Gehölzhaufen angelegt, der als Unterschlupf für viele Wildtiere und Nützlinge dient. Hier finden Igel, Blindschleiche und Co Schutz und Nahrung. Mehrere teils abgestorbene Altbäume wurden stehen gelassen, nachdem abbruchgefährdete Äste entfernt wurden. Sie dienen in Zukunft als Insektenhotel für viele nützliche Wildbienen- und Käferarten und erfüllen damit eine wichtige Funktion im Ökosystem Streuobstwiese.Die strahlende Frühlingssonne belohnte den Einsatz der vielen fleißigen Helfer. Mit insgesamt 15 Personen war die Streuobstgruppe angerückt und konnte damit so viele Aktive gewinnen wie noch nie. Die Bewegung an der frischen Frühlingsluft und das Arbeiten Hand in Hand machte allen Beteiligten große Freude. „Mit so vielen Händen schafft man ein großes Stück Arbeit“ stellte auch Ruth Köstle, Leiterin der Gruppe zufrieden fest. Wer Lust hat, beim nächsten Einsatz mitzumachen, ist jederzeit herzlich willkommen. Die Gruppe betreut mehrere Streuobstwiesen im Stadtgebiet und nimmt dort Pflegemaßnahmen und Ernte vor. Damit setzt sie sich für den Erhalt der Streuobstwiesen ein und schützt ein wertvolles Ökosystem.Hier ein kleiner Eindruck der Arbeiten: